Das Yoga Sutra

Patanjali wird dieses umfassende Werk zugeschrieben, daher wird es meistens „das Yoga Sutra des Patanjali “ genannt. Wie vieles in der Zeit um Christi Geburt ranken sich viele Mhyten um die Person Patanjali. Im Wiki findest du weitere Informationen zu seiner Person, Herkunft und den Mhyten um ihn.

Um dieses Werk besser verstehen zu können, habe ich die folgenden vier Schaubilder, die den vier Kapiteln des Yoga Sutra (YS) entsprechen, entwickelt. In den innersten, hellorangen Blöcken findest du die von Ronald Steiner(AYI) entwickelten Sinnabschnitte des YS. Von dort ist es per Selektion möglich, zum einen auf die entsprechende Webseite des AYI-YS zu gelangen, und zum anderen auf den Vokabeltrainer Quizlet, den ich nach und nach vervollständigen werde. Weiter habe ich versucht Strukturen zu identifizieren, die mir eine persönlich Einordnung und Priorisierung erlauben.

Ich freue mich auf Vorschläge zur Strukturierung oder auch auf Hinweise schon vorhandener Strukturen.

Viel Vergnügen, insbesondere beim Vokabellernen (Das war mit immer schon ein Graus).

One thought on “Das Yoga Sutra”

  1. yogapitt sagt:

    Die einzelnen Sinnabschnitte sind anwählbar. Führe deine Maus von links nach rechte über ein Feld. Der Tooltip informiert dich über den Link. Zum einen zum entsprechenden Sinnabschnitt auf der AYI Philosophie Seite von Ronald Steiner zum anderen zur Quizlet Vokabelübungsseite.
    Für mobile Geräte:
    Links und Mitte gehts zum Yoga Sutra bei AYI
    Rechts zum Quizlet Vokabeltrainer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Mangala MantraDas Mangala Mantra

Das Mangala Mantra wird gegen Ende deiner Praxis gechantet. Sanskrit svasti-prajābhyaḥ paripālayantāṁ nyāyena mārgeṇa mahīṁ mahīśāḥ ।go-brāhmaṇebhyaḥ śubham-astu nityaṁ lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu ॥ Deutsch Mögen die Herrscher auf Erden

AYI